Wann und auf welchem Wege kam die Kartoffel nach Europa und nach Deutschland?

Wie eine Südamerikanerin nach Deutschland kam

Dass die Kartoffel aus Südamerika stammt, ist allgemein bekannt. Ursprünglich wurde sie bereits vor rund 8.000 Jahren im Südwesten Südamerikas von andinen Siedlungsgemeinschaften domestiziert.

Erstaunlich ist, wie hoch entwickelt die damaligen Sorten hinsichtlich ihrer Anpassungsfähigkeit schon waren. In Peru konnte nachgewiesen werden, dass Kartoffeln bis in einer Höhe von 4.000m angebaut wurden.

Erste Berichte über eine bisher unbekannte Frucht namens „papas“ gelangten durch einen spanischen Entdecker (Francisco Lopez Gomara) im Jahre 1552 nach Europa. Diese Frucht soll den Berichten nach die Einheimischen in Kombination mit Mais so vollkommen ernährt haben, dass sie „100 und mehr Jahre alt werden".

Auf ihrem Weg nach Europa gelangte die Kartoffel um 1560 zunächst auf die Kanarischen Inseln. Der Anbau dort muss sehr erfolgreich gewesen sein und die Ernten ertragreich. Immerhin wurde schon im Jahre 1567 eine Fracht von „drei Fässern Kartoffeln, Orangen und grünen Zitronen“ aktenkundig. Noch heute gehören Kartoffeln zu den beliebtesten Beilagen auf den Kanaren und werden trotz Trockenheit und karger Böden gerne angebaut und als regionales Produkt  angeboten.

Der Siegeszug der Kartoffel in Mitteleuropa begann dagegen oftmals mit einem Missverständnis. So erregten die zarten Blüten um 1600 die Aufmerksamkeit der Damen am französischen Hof. Es wird berichtet, dass Marie- Antoinette auf Bällen einen Kranz aus Kartoffelblüten im Haar trug.

Das Verkosten der oberirdischen Früchte endete leider oftmals mit heftigen Bauchschmerzen und Vergiftungserscheinungen.

So handelte sich die Kartoffel einen schlechten Ruf ein und wurde sogar als Giftpflanze beschimpft.

Teil 2 folgt.

Quellen:

Wikipedia

Selbst

Südergellersen
Kreis Lüneburg
04135-80080

Oerzer Straße 14
21394 Südergellesen
Telefax: 04135-800822
info(at)luenekartoffel.de

Anfahrtsplan

Adersleben
Kreis Halberstadt
039423-800

Am Hakelweg 3
38828 Wegeleben-Adersleben
Telefax: 039423-80131
info(at)luenekartoffel.de

Anfahrtsplan

… oder schreiben Sie uns eine Nachricht